Sex, Drugs & Rock 'n' Roll
Gratis bloggen bei
myblog.de

Main

Startseite Archiv Gästebuch Abonnieren

Webmiss

Tine // 22 // I'm not perfect. more?

Sonstiges

ABC-Challenge. Loves/Hates. Friends. Fragen. Graphologie.

Links

Lizzie//Himmelsblau// Caro// Eskimoherzchen

Credits

Design
Heaven - Stadt der Feen

Freema Mirrlees, genannt Heaven, wird eines Nachts von zwei Männern verfolgt, die ihr schließlich das Herz herausschneiden. Erstaunlicherweise stirbt Heaven jedoch nicht. Der junge David findet das vollkommen verstörte Mädchen auf einem Hausdach als er gerade einen Auftrag für die Buchhandlung erledigen möchte, für die er arbeitet. Sofort ist ihm klar, dass er Heaven helfen muss.  In einem nervenaufreibenden Katz- und Mausspiel versuchen die beiden Heavens Herz zurückzubekommen. Zwar kann Heaven zurzeit ohne Herz leben, doch weiß niemand wie lange das noch funktioniert und zudem hält sie es nur bei sehr niedrigen Temperaturen aus. Leider scheinen ihre Verfolger mit ihrem Herz allein nicht genug zu haben. Was ist es, das sie unbedingt von Heaven haben wollen?

Heaven ist so ein spannendes Buch, das ich das Ende gar nicht erwarten konnte, um zu wissen wie es ausgeht. Daher brauchte ich als Leseratte natürlich wieder ein mal nur 2 Tage. Einfach durchlesen, weil es so spannend war. Natürlich gab es auch eine Portion Schlaf, etwas anderes jedoch nicht. Ich beschäftigte mich nur mit dem Buch und verschlang es. Es ist dadurch so spannend, das die beiden von einer gefährlichen Situation in die nächste schlittern. Und natürlich auch, weil man wissen will, wie es Heaven ohne Herz aushalten kann. Christoph Marzi erschafft mit "Heaven, Stadt der Feen" eine ganz neue Welt voller Wunder und Magie. Weiterhin muss man sagen, das Buch ist an keiner Stelle wirklich vorhersehbar, daher ist es ebenfalls sehr spannend.

28.2.11 19:39
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen